räuchermischungen online bestellen

Aromatherapie im Wellnessbereich

Die Aromatherapie, die mittlerweile eine jahrtausende alte Geschichte hat, ist heute vor allem im Wellnessbereich angesiedelt. Wer es sich gut gehen lassen oder seinem Körper etwas Gutes tun will, wer nach einem langen, anstrengen Tag gerne ein wenig entspannen mag, der umgibt sich mit angenehmen Düften. Verschiedene Öle und Essenzen sind perfekt dafür geeignet, um ein normales Bad in eine kleine Wellnessoase zu verwandeln.

Der Mensch umgibt sich schon immer gerne mit verschiedenen Düften und gerade in der Aromatherapie haben unterschiedliche Düfte auch verschiedene Auswirkungen und Bedeutungen, die man sich zunutze machen kann. Daher wird gerade im Wellnessbereich, in Spa-Oasen und in Schönheitsfarmen viel mit Aromatherapie gearbeitet.

Die Anwendungsgebiete von Aromatherapie sind mittlerweile äußerst vielfältig. Es wird mit Ölen gearbeitet, es werden getrocknete Kräuter gemischt, Kräutermischungen hergestellt, Räucherwerk selber gemischt und entsprechend gibt es damit eine Vielzahl von Anwendungen.

Verdampfen von Öl auf einer Aromalampe

Die wohl bekannteste Art und Weise, in den Genuss von gut duftenden Ölen zu kommen, ist das Verdampfen in einer Aromalampe – das hat wohl auch jeder von uns schon irgendwann mal praktiziert. Man benötigt hierfür ein paar Tropfen eines speziellen Öls oder einer Essenz, welches auf die mit Wasser gefüllte Schale der Aromalampe geträufelt wird. Die sich darunter befindende Kerze wird angezündet, worauf sich der Geruch des Öls umgehend angenehm im Raum verbreitet. Wird das Öl oder die Essenz jedoch zu hoch dosiert, kann es passieren, dass Kopfschmerzen auftreten. Dies ist auch dann häufig der Fall, wenn es sich um minderwertige Öle handelt.

Massagen in der Aromatherapie

Mit der richtigen Räuchermischungen original oder Kräutermischung kommt Wohlgefühl auf – wenn der angenehme Luft aber noch mit einer Massage kombiniert wird, ist der Effekt noch besser. So werden in der Aromatherapie gut riechende Öle, Salben und Essenzen dazu verwendet, um Einreibungen und Massagen durchzuführen. Die Verbindung Duft plus Berührung schafft einen ganz besonders wohlige Atmosphäre und verhilft zu intensiver Entspannung. Gerade bei der Anwendung auf der Haut ist allerdings darauf zu achten, dass das Öl eine besonders gute Qualität hat, denn ansonsten könnte es zu unangenehmen Nebenwirkungen oder Irritationen kommen.

Aromaöle und Kräutermischungen selber machen

In der Aromatherapie kann man, wenn man sich ein bisschen mit der Materie auskennt, die beste Räuchermischung oder Kräutermischung ganz einfach selber machen. Massageöle sind mit dem entsprechenden ätherischen Öl ebenfalls ganz einfach selber hergestellt: man benötigt nur wenige Tropfen hochkonzentrierten Öls oder einer Essenz, welches dann einem neutralen Trägeröl zugefügt wird.

Allerdings gilt auch bei der Aromatherapie im Wellnessbereich, dass einige Öle zum Beispiel in der Schwangerschaft nicht angwendet werden sollten.

Mittlerweile geht man davon aus, dass die Heilwirkung von Aromatherapie auch tatsächlich existiert und nicht etwa nur Hokuspokus oder ein Placeboeffekt ist. Zahlreiche Veröffentlichungen sprechen dafür und aus diesem Grund gibt es heutzutage auch immer mehr Aromatherapeuten, die die Anwendung nicht nur im Wellnessbereich, sondern auch in Krankenhäusern, Kurhäusern oder bei Heilpraktikern einsetzen. Auch wenn die Aromatherapie eine uralte Angelegenheit ist, hat sie dennoch auch heute noch durchaus ihre Berechtigung.

Wer Laie ist und mit der Aromatherapie klein anfangen will, kann sich in speziellen Räuchershops online entsprechende getrocknete Kräuter kaufen oder aber gleich die gewünschten Öle oder Kräutermischungen online bestellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *